Lenhardt, 8 Jahre

„Papa - die Vorstufe von Zwieback heißt Einback.“

Kim Marie, 9 Jahre

„Superlecker, die Riesen-Kirschen aus Gierstädt!

Paula, 6 Jahre

Ich kann jetzt Schokolade selbst herstellen!

Tim, 8 Jahre

Echt bemerkenswert, was für eine Seenotrettung!

Magnus Marx, 7 Jahre

„Weißt du Mama, die Milch von heute, die schmeckt mir am besten! Ich hab noch nie sooo tolle Milch getrunken!“

Luca Max, 7 Jahre

„Echt cool Mama, das mache ich nächstes Jahr wieder“

Kinder wollen wissen, wie es in dem Unternehmen ihrer Eltern aussieht und was sie dort den lieben langen Tag eigentlich tun. Mit dem Projekt "LEG-Sommerschule" geben wir Kindern Antworten auf diese Fragen und wecken ihre Neugier, die Welt zu entdecken und besser zu verstehen.
 
Die „LEG-Sommerschule“ bietet eine durchgehende Kinderbetreuung während der Thüringer Ferienzeit mit einem vielseitigen Freizeitprogramm. Eltern und Kinder können zwischen einer Betreuung vor Ort und einem Aufenthalt in einem Ferienlager wählen und diese beiden Angebote flexibel miteinander kombinieren.

Geeignet ist das Projekt für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren. Die Vor-Ort-Betreuung findet im Kindergarten „Die Brühler Gartenzwerge" in Erfurt statt. Die Räumlichkeiten werden für die Zeit der Sommerschule speziell den Bedürfnissen älterer Kinder angepasst.


Medieninformation der LEG Thüringen

Ab ins große Abenteuer: LEG-Sommerschule sorgt für Spaß und Abwechslung in den Ferien

Buntes Ferienprogramm erfreut Kinder und berufstätige Eltern/Verein erleichtert Vereinbarkeit von Beruf und Familie

ERFURT_ Für die schönste Zeit des Jahres – die Sommerferien – bietet der Verein „LEG Sommerschule – Unternehmen engagieren sich für Familien e.V.“ auch in diesem Jahr wieder ein buntes Ferienprogramm für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren. Bei Tagesausflügen und Feriencamps entdecken insgesamt 115 Kinder viel Neues und schlüpfen unter anderem in die Robe eines Richters am Amtsgericht Erfurt oder treten in die Fußstapfen eines waschechten Senfmüllers oder Ritters.

Noch bis zum 5. August 2017 erlaubt die LEG-Sommerschule berufstätigen Eltern, die nicht sechs Wochen Urlaub am Stück nehmen können, auch während der Ferienzeit Berufsleben und Familie leichter miteinander zu vereinbaren. Im Angebot der Sommerschule enthalten sind drei Ferienlager im Schullandheim Waltershausen, auf dem Rittergut Lützensömmern sowie im Schullandheim in Ilmenau. Daneben gibt es ein tägliches Programm, das von Erfurt aus startet: Während in der vergangenen Woche bereits ein Besuch bei Zalando in Erfurt und eine Exkursion in das Freilichtmuseum „Mechanika da Vinci“ in Leutenthal auf dem Programm standen, erwartet die Kinder in dieser Woche unter anderem eine Erlebnistour zur Senfmühle und zur Straußenfarm in Kleinhettstedt.

Veranstaltet wird die Sommerschule vom Verein „LEG Sommerschule – Unternehmen engagieren sich für Familie e. V.“, der von der LEG Thüringen ins Leben gerufen wurde. Weitere Kooperationsunternehmen sind unter anderem die Thüringer Aufbaubank (TAB), die Thüringer Energie AG und die GFAW.